W-Wurf Deckung bis Geburt

Die Welpen sind da: 01.März 2018
Es sind 1 Rüde und 3 Hündinnen. Nach einem frühen Start am morgen lief es nicht weiter rund. Fazit des schwierigen Tages war ein Kaiserschnitt am Abend. Der erste Welpe hatte sich quergelegt und den "Ausgang" blockiert, somit gab es keine andere Lösung. Es waren 5 Welpen, aber eine Hündin hat es leider nicht geschafft. RIP kleine "Waiho-Wale". Dein Name sagt alles: to leave without reason  <3 
Den restliche Kleinen und Lani geht es gut. Lani versorgt die Kleinen super und jetzt hoffen wir auf einen weiteren guten Verlauf.

Lani am Tag 46der Bauch wird jetzt auch sichtbar dicker!

11.02.2018: der Bauch wächst
So langsam sieht man das Bäuchlein. Spürbar ist er schon lange, aber nach wie vor fast nicht sichtbar. Da wird sich jetzt noch einiges tun in den nächsten 3 Wochen. Ansonsten geht es Lani nach wie vor super, ist immer noch überall mit dabei. Hunger hätte sie viel, aber es gibt nach wie vor nicht mehr zum Futtern. Da muss sie noch ein wenig warten.

27.01.2018: 2.te-Generation auf dem Weg 🙂
Wir waren beim Ultraschall und haben Nachwuchs gesehen! Ich freu mich riesig, dass es geklappt hat. Jetzt hoffen wir natürlich, dass die weitere Trächtigkeit gut verläuft und nachher vor allem auch die Geburt.

30.12. + 31.12.2017 wurde Lani von Twirre gedeckt.
Der Deckrüden Twirre, offizieller Name Jibbe v.d. Zilverstrom, ist eine Rüde aus der ersten offiziellen Verpaarung von Rauhaar x Kurzhaar in Holland (G-0). Jibbe, genannt Twirre, ist ein eher softer Rüde, sehr freundlich, sehr sozial und lebt inmitten von Amsterdam. Er hat mir unheimlich gut gefallen, auch in seiner sanften Art, da Lani bereits genug Charakterstärke mitbringt. Die Deckung hat super geklappt. Nach ein paar kurzen Runden im Garten hat die Deckung schon beim ersten Versuch von Twirre geklappt! Besser kann man es sich gar nicht wünschen. Auch am nächsten Tag ging es sofort zur Sache: eine Runde im Garten und dann war es soweit. Da beide Deckungen so super geklappt hatten, liessen wir es dabei bleiben. Jetzt heisst es abwarten!
Somit wären wir bereits eine Generation weiter (G-1).