Dezember 2017

Dezember 2017: Odell & Lele & Lani

10.12.17 Wintertime

Abwechslungsreiche Runde heute: Gestartet im Sonnenschein, weiter im Schneegestöber, einen auf der Jagd gebliebenen Jagdterrier eingesammelt und dem Jäger zurück gebracht, dann wieder wunderbarer Sonnenschein. Herrlich wars! Währenddessen passte Odell auf das Haus auf 😀 Und am Sonntag gab es noch mehr Schnee, leider aber am Nachmittag mit Regen verbunden! Ich freue mich schon auf den 21. Dezember: Wintersonnenwende!!! Wir wären bereit, der Sommer kann kommen. Odell hat ihn schon in der Nase, oder vielmehr immer noch 😀

IHA Genf

Wir waren wieder mal an einer Ausstellung. Genf dauert zwar 3 Tage, aber uns reichte ein Tag. Lani war zum ersten Mal in der Veteranenklasse eingeschrieben, wo sie aber auch das BOB bekam. Und für Lele war es wieder eine gute Übung. Hatte sie noch probleme auf dem Tisch letztes mal, ging das jetzt sehr gut, aber das laufen müssen wir noch üben. Mit den vielen Goodies am Boden, bekommt lele die Nase fast nich vom Boden weg. So läuft es sich natürlich nicht sehr schön 😀 Ansonsten sorgten beide für viel Aufsehen. Lele mit ihrem Charme und Lani mit ihrer Ausstrahlung. Beide zeigten sich den ganzen Tag super freundlich, liessen sich von x-Leuten einfach "Betaschen", und auch bei einer Frau im Rollstuhl, welche sehr klein war und eine ganz spezielle Stimme hatte (auch für uns Menschen sehr irritierend), hatte Lani überhaupt kein Problem <3 Nebenbei waren beide Richterberichte super. Bin stolz auf die 2. Und auch Lele's zukünftigen Deckrüden haben wir entdeckt: Ticket to Ride. Er war den ganzen Tag völlig entspannt nebendran, kein einziger Ton von ihm, sehr freundlich, so dass ich spontan gesagt habe: der ist es! Und schön ist er auch noch!    

15.11.17 Neue HD-Bilder von Lani

Lani wurde fast 6 Jahre nach ihren ersten Aufnahmen nochmals geröntgt und das HD Resultat war sehr erfreulich. Keine Veränderungen in den letzten 6 Jahren, was doch sehr für ihre gute Hüfte spricht. Das Resultat wird immer noch als Grenzwärtig beurteilt, was meiner Ansicht nach schon streng beurteilt wurde mit einem C in der Schweiz. (In Deutschland wurde das gleiche Bild ja mit HD B1 ausgewertet damals!) Bei einem Klaren C müsste man mit Veränderungen rechnen, was bei Lani absolut nicht zutrifft. Sie hat und hatte noch nie irgendwelche Beschwerden oder Einschränkungen! Da sieht man wieder mal, wie genau man Resultate studieren muss und gewisse Dinge auch relativieren. Oder sich wirklich mit dem Thema auseinander setzen, dann weiss man auch, wie man was zu bewerten hat 😉  Freut mich auf jeden Fall sehr, denn Lani strotzt vor Power und Lebensfreude <3 

 

November 2017

November 2017: Kiki & Lani

Oktober 2017

Oktober 2017: Lani und Kiki geniessen die Sonne in der Bretagne

VIS-Artikel und IHA Dortmund

Am 13.+14.Oktober waren wir an der IHA in Dortmund. An beiden Tagen gab es V1 für Lani und Kiki und CAC, CACIB etc. und am Freitag noch zusätzlich  BOB für Lani <3  Sie ist einfach immer super, wie sie sich präsentiert und ansonsten völlig entspannt! Auch Kiki hat es super gemacht, aber gegen die Mama ist es halt schwierig! Auch Duke (Aloha kãkou to Duke Kahanamoku) war anwesend und hat sich bestens präsentiert. Neben den tollen Bewertungen (V1 und sg1) hat er sich super inmitten den vielen Hunden verhalten, völlig entspannt und souverän. Auch Lele war im Einsatz und bekam eine sehr gute Bewertung, nur auf dem Tisch stehen, wollte sie nicht so richtig. Zur Belohnung machten wir eine wunderschöne Wanderung auf dem „Sauerländer Höhenflug“, und Lani kam sogar mit auf den 14m hohen Quittmannturm, reine Stahlkonstruktion!
Zuhause bekamen wir noch Besuch von Casi ( Aloha kãkou Surfing Honolulu), was Lele sehr freute. Die beiden hatten Spass zusammen. Casi ist ein Weltenbummler, war sie doch schon in Argentinien, Bolivien, Marokko und demnächst auf dem Weg nach Thailand. Und natürlich nicht für 2 Wochen, sondern immer für ein paar Monate. Ich würde gerne tauschen 🙂
Und im neusten Hunde Magazin ist ein Artikel über die VIS erschienen. Ich find den Bericht sehr gelungen und freu mich sehr darüber!

Und im neusten Hunde Magazin ist ein Artikel über die VIS erschienen. Ich find den Bericht sehr gelungen und freu mich sehr darüber! Den ganzen Artikel findet ihr hier: v-wurf-hh

Bretagne

Hier noch ein paar ausgewählte Fotos aus unserem „Ausflug“ in die wunderschöne Bretagne. Insgesamt waren es 6 Hunde und es war super, wie unkompliziert alles ablief. Bin ganz schön stolz auf meine Mädels! Wir waren auch noch an der National Elevage in Frankreich, wo Lani das BOB holte gegen ihren Enkel „to Alec Cook Ace Cool“. Für diejenigen, die noch mehr Fotos sehen möchten: Album Bretagne 09.2017

Neues Buch erschienen

Es gibt ein neues Buch über den Holländischen und den Belgischen Schäferhund! Vorerst in französischer Sprache, bald auch auf Englisch. Und das beste ist das Titelbild: Lani und Kiki! Ich bin schon etwas stolz auf meine zwei Mädels 🙂 Ich hab natürlich sofort ein Exemplar bestellt und bin gespannt auf den Inhalt. Bestellen kann man das Buch hier:  www.belgiandogs.be  Die englische Version wird in ein paar Wochen erscheinen.

September 2017


September 2017: voll im Schuss: Aloha kãkou Leia + Aloha kãkou to Rell Sunn „Inoki“

VIS sind Geschichte

Alle VIS sind in ihrem neuen Zuhause angekommen! Es war zwar nicht gleich einfach für alle (siehe den Bericht auf der Seite), aber innerhalb der letzten 7 Wochen haben alle ihr neues Zuhause erreicht. Wegen den neuen EU-Regelungen dauerte die ganze Abgabe unheimlich Lange, was sicher niemandem Hilft! Einen Welpen erst mit 15 Wochen zu übernehmen wegen einem Bürotischreglement ist einfach absurd! Dazu kommt, dass die ganze Regelung nur die Tollwutimpfung betrifft und die Schweiz ja als Tollwutfrei gilt! Ich hab mein bestes gegeben in diesen 7 zusätzlichen Wochen und die Sozialisierung so gut wie möglich übernommen. Wir hatten eine strenge, aber natürlich auch sehr schöne Zeit. Hier geht’s zu den New homes
Optisch gefallen mir die RuKo’s super: wir haben mehr Brusttiefe, sehr lange Ruten und auch wieder eine wunderschöne Goldstromung! Jetzt hoffen wir natürlich, dass diese Verbesserungen auch weitergegeben werden an die nächsten Generationen. 
Ich wünsch allen VIS viel Freude und wunderschöne Erlebnisse mit ihren neuen „2-Beinern“, immer volle Fressnäpfe und vielleicht auch erfolgreiche Wettkämpfe! VIS, READY-STEADY-GO!

August 2017

IHA Kreuzlingen

Nach dem es schon viel ruhiger geworden ist im Haus, haben wir auch wieder etwas Zeit, um eine Ausstellung zu besuchen. Bei Lele war ich natürlich neugierig, wie sie abschneiden wird und ich bin ganz zufrieden mit ihrer Bewertung: sehr gut.
Lani war auch mit dabei und erhielt ihr V1, CAC, CACIB und BOB. Leider hat es im Ehrenring wieder mal nicht gereicht, aber ich war super stolz auf sie. Lani hat sich super präsentiert, toll gelaufen und gestanden wie eine Eins! 
Lele war aber auch super cool an der Ausstellung. Sie lief problemlos zwischen den Hunden durch, freundete sich mit einen grossen Schweizer Sennenhund an, und verbrachte ihren Tag AUF der Box, während Lani IN der Box lag 🙂
Und die Leute vom Softeisstand hatte solche Freude an ihr, dass sie Lele ein kleines Softeis schenkten. Was sie sich natürlich schmecken lies. Aber sie musste mit Lani teilen!

 

Update

So langsam wird es ruhig hier, die VIS ziehen aus. Demnächst folgt die Seite VIS New homes!
Und es gibt die ersten Resultate vom Surfing Stars to Duke Kahanamoku. Da bin ich natürlich super happy! Die nächsten Resultate werden bald folgen. in einer Woche geht’s zur Augenuntersuchung mit den Surfinggirls Lynne Boyer „Mali“ und Rell Sun „Inoki“.
Aber auch die Zwerge müssen mit: Lele muss auch die Augen untwersuchen und zusätzlich noch die Patellaluxation. Danach kann sie zur Ankörung angemeldet werden. Wir sind gespannt.

V-Wurf Woche 9

Die VIS machen ihrem Namen alle Ehre und sind richtige Wasserratten! Hier ein paar Eindrücke aus unserer Woche 9.

VIDEO

 

Juli 2017

V-Wurf Woche 8

 

Die Erziehung ist in vollem Gange und die „Rucksäcke“ schon so gut wie gepackt. Weitere Fotos und Infos hier: V-Wurf Woche 8

V-Wurf Woche 7

Endlich sind die Fotos gepostet! Hier eine ganze Serie: Woche 7. Man findet kaum mehr Zeit um die vielen Fotos auszusortieren! 

 

Lani Lotje, was für ein Traum von Hund!

Lani hat es nochmals geschafft: Sie wurde an der diesjährigen Schweiz. Sonderausstellung für Holländische Schäferhunde beste des Tages BIS! Das sie die schönste ist, wusste ich ja schon immer, aber ihre Präsentation war einfach super. Da ich ich für die Organisation zuständig war und so gut wie keine Zeit hatte für sie, würde sie von Virginie und Christine vorgeführt. Und es für mich einfach nur wunderschön, einmal Lani im Ring zu sehen, wie sie läuft, ihr Gangwerk! Für mich ein Traum mit welcher Eleganz, Leichtigkeit und Schub sie über den Platz trabt. Auch war Lani den ganzen Tag so unkompliziert, cool, ging mit Jedermann/frau mit auf eine Bisirunde, war freundlich, wieder zurück in’s Auto, einfach genial.  Dann wurde sie auch noch als beste Hündin aus Schweizer Zucht auserkoren und in der Zuchtgruppe erreichten die Aloha Dogs mit Ace-Cool, Lani und Loos den zweiten Platz. Ein rundum erfolgreiches Wochenende: Happy Aloha Dogs 😀 

Give the Roughhair a future!

Liebe Rauhaar Freunde

ihr alle wisst, dass der Genpool des Rauhaar beängstigend klein ist und wir etwas machen müssen, damit diese Varietät überhaupt noch fortbestehen kann! Mit den Varietätskreuzungen haben wir eine Chance, uns auch in Zukunft an gesunden Rauhaaren erfreuen zu können. 

Wir Züchter können einen Beitrag leisten, indem wir diese Variationswürfe durchführen. Wir sind aber vorwiegend kleine Hobbyzüchter und können nicht einfach mehrere Hunde behalten. Bitte helft mit und bietet diesen „Mischling-Rauhaars“ ein Zuhause! Wenig Züchter werden bereit sein weiter zu machen, wenn diese Hunde schwierig zu platzieren sind. Und es muss weitergehen, denn es braucht 4 Generationen, bis wir wieder beim „Original“ ankommen. Somit wird es in den nächsten Jahren (hoffentlich) immer wieder solche Kreuzungswürfe geben! 

Wenn alle nur einen „richtigen“ Rauhaar wollen, haben wir keine Chance!

Es geht hier nicht um meinen Wurf, meine Welpen (die werden ihr Zuhause finden), sondern um das Bewusstsein jedes Interessenten, die absagen, weil sie einen „richtigen“ Rauhaar wollen. Ohne diese Würfe gibt es keine Rauhaars mehr in naher Zukunft oder so hoch ingezüchtet, dass sie nicht mehr gesund sein können.

Dies ist meine persönliche Meinung, nachdem ich 5 Rauhaarwürfe hatte und beinahe keine Möglichkeit mehr sah, mit dem Inzuchtkoeffizient weiter runter zu kommen, bzw. keine mir passenden Rüden zu meinen Hündinnen fand (Weltweit). Ich bin von über 32,85% IK (über 10 Generationen, Sjaantje vd Passchin) mit reinem Outcross auf 21,33% (Aloha kãkou T-Wurf) runtergekommen. Deshalb war es für mich klar, einen offiziellen Variationswurf durchzuführen.

Dear Roughhair lovers

You all know that the gene pool of the Roughhair is scary small and we have to do something so that this variety can still survive! With the variety crossing we have a chance to be able to enjoy healthy Roughhair in the future.

As breeders we can make a contribution by carrying out these variation crossing. But we are mostly small hobby breeders and simply can not  keep many dogs. Please help and offer this „mixed Roughhair“ a home! Few breeders will be willing to continue, if these dogs are difficult to place. And it has to go on, because it takes 4 generations to get back to the „original“. So in the coming years (hopefully) there will always be such crossing-litters! 

If everyone just wants a „real“ Rauhaar, we have no chance!

It is not about my litter, my puppies (who will find their home), but about the awareness of each prospective customer who refuse a „mix“ because they want a „real“ Rauhaar. Without these litters, there are no more Rauhaars in the near future, or only high inbreeded, that can no longer be healthy!

This is my personal opinion, after I’ve had 5 Roughhair litters and nearly no chance to go further down with the inbreeding coefficient, or found no matching males to my bitches (worldwide). I have come down from over 32.85% IK (over 10 generations, Sjaantje vd Passchin) with pure outcross to 21.33% (Aloha kãkou T-litter). That’s why I decided to go for an official variety crossing litter.

V-Wurf Woche 4

Man kann ihnen täglich beim Wachsen zuschauen! Jeden Tag gibt es jetzt Neues für die V’s zu entdecken. Viele Fotos auf der Wurf-Seite: V-Wurf Woche 4

Juni 2017

Juni 2017: V-Wurf Woche 4

Mai 2017

Mai 2017: Uii, bald ist hier wieder volles Haus!

V-Wurf Woche 3+SchaSu+Zwerge

Hier bie neusten Fotos aus der 3.Woche: V-Wurf Woche 3

Mit Lele und Lani nahmen wir an einem Schatz-Suche-Kurs teil. lele war voller Eifer mit dabei, während Lani immer wieder fasziniert war von den Zaungästen 🙂 Auf der Heimfahrt besuchten wir noch Papa Carus und Uku-Nui. Uku-Lele fand es super und raste mit ihrem Bruder umher.

V-Wurf Woche 2

Die V’s sind jetzt 10 Tage alt und schon schnell unterwegs. Mehr Fotos hier: V’s Woche 2

V-Wurf Woche 1

Die ertsen Tage sind vorbei und es läuft bis jetzt alles super! 
Mehr Fotos und Infos hier: V-Wurf HH: Woche 1

Welpen geboren

Der V-Wurf ist da! Heute Nacht kamen die Hollandse Herder V’s auf die Welt. Wie die Geburt und mehr Fotos gibt es hier: Deckung bis Geburt

April: Kalt-Warm-und Kiki’s Bauch

Der April zeigt sich ja von der klassischen Seite. Zuerst schon fast Sommerlich, dann kommt wieder der Winter! Und schon sind alle wieder zurück im Winterschlaf. Aber die Sonne kommt und damit auch hoffentlich schon bald der Sommer. Kiki’s Bauch wächst und sie wird langsam doch etwas träger. Aber sie kommt immer noch mit auf alle Runden 🙂 Und wenn alles gut geht, wird vielleicht Lani ein Filmstar 🙂

 

Junghundebeurteilung T-Wurf Surfing Stars

Zu Beginn gleich der wichtigste Punkt: Im Wesen sehr freundlich! Somit ist mein Zuchtziel erreicht 🙂 Dass es dabei natürlich Mängel hat im Aussehen ist für mich Zweitrangig. Alle sind Rassetypisch, haben gute Fellqualität und eine sehr schöne Bewegung. Die Brusttiefe ist ein Problem beim Rauhaar, wobei diese vielleicht wieder verbessert werden kann mit Nachkommen von Kiki und Lex (V-Wurf), da dieser eine sehr gute Brusttiefe reinbringt! Rutenhaltung könnte besser sein, aber naja, auch damit können wir leben. Ich hab mich super gefreut, dass Besitzer von 900km Entfernung diesen Weg auf sich nehmen! Auch Bernard mit Papa Email und Sohn Ace Cool kam aus dem 600km entfernten Burgund angereist. Super herzlichen Dank an alle für’s kommen und für den wunderschönen Tag, den wir zusammen verbringen durften. Es ist natürlich ein anderer Eindruck, wenn man die Hunde so zusammen sieht, wie wenn man immer nur einen Einzelnen sieht. Die Freiablage mit den „Zicken“ war so etwas von Problemlos, was mich riesig gefreut hat! Weiterhin viel Freude und Erfolge mit euren Vierbeinern, und ich bin wirklich stolz auf euch. 

April 2017

April 2017: Uku-Lele und Mama Odell